Oft gestellte Fragen

Oft gestellte Fragen

Wie bereitet Hydraloop Grauwasser auf?

Hydraloop verwendet eine einzigartige, patentierte Technologie, die das Grauwasser reinigt und desinfiziert. Normale Aufbereitungssysteme nutzen zur Wassersäuberung Filter oder Membrane, die schnell verschmutzen und regelmäßige Wartung brauchen. Die patentierte Hydraloop-Technologie – das Herzstück des Systems – beseitigt Schmutz, Seifenreste und andere Verunreinigungen ohne ein Filter. Hydraloop reinigt sich alle paar Wochen automatisch selbst, Sie brauchen nichts zu tun. 
 

Benutztes Wasser aus Dusche, Bad und Waschmaschine werden im Hydraloop gesammelt. Hydraloop verwendet eine einzigartige, patentierte Technologie zur Wasseraufbereitung. Normale Aufbereitungssysteme nutzen zur Wassersäuberung Filter oder Membrane, die schnell verschmutzen und regelmäßige Wartung brauchen. Die patentierte Hydraloop-Technologie – das Herzstück des Systems – beseitigt Schmutz, Seifenreste und andere Verunreinigungen ohne ein Filter. Das Aufbereitungssystem kombiniert fünf Technologien, die Schmutz, Seife und andere Partikel aus dem Wasser entfernen: Sedimentation, Flotation, Druckentspannungsflotation, Abschöpfung sowie einen aerobischen Bioreaktor. Die sechste Technologie und damit der letzte Schritt in der Aufbereitung ist Desinfizierung durch den Einsatz von UV-Licht. Hydraloopwasser ist klar, sauber und verbrauchssicher, es entspricht internationalen Standards. Internationale Patente für die Europäische Union und die Vereinigten Staaten wurden erteilt, andere Patente sind angemeldet.

 

Was ist Grauwasser?

Grauwasser ist leicht verschmutztes Wasser aus Dusche, Bad und Waschmaschine. Abwasser mit stärkerer Verschmutzung, wie zum Beispiel aus der Küche oder Toilette, ist kein Grauwasser. Grauwasser enthält keine Fäkalien.

 

Wie sicher ist das Wasser, das Hydraloop aufbereitet?

Hydraloopwasser wird wiederverwertet, gereinigt und desinfiziert. Das Wasser ist klar, sauber und verbrauchssicher, seine Qualität entspricht den internationalen Standards für die Wiederverwertung von Grauwasser. Die Anforderungen dieser Standards garantieren, dass das aufgearbeitete Wasser sicher ist für Zweitnutzung. Sie können Hydraloopwasser nicht als Trinkwasser benutzen.

 

Wofür kann ich das aufbereitete Hydraloopwasser verwenden?

Das schlaue Wasseraufbereitungssystem von Hydraloop reinigt und desinfiziert Grauwasser so gründlich, dass Sie damit sicher und einfach die Toilette spülen, den Garten bewässern, ihre Wäsche waschen und den Pool auffüllen. Hydraloopwasser ist klar, sauber und verbrauchssicher, es entspricht internationalen Standards.

 

Kann ich selbst bestimmen, wofür ich das aufbereitete Wasser vorrangig verwenden möchte?

Ja. Mit dem Modell Hydraloop Xtra entscheiden Sie selbst, wofür Sie das aufbereitete Wasser vorrangig verwenden möchten. Sie können Hydraloop Xtra so einstellen, dass zuerst Wasser für die Toilettenspülung oder für die Waschmaschine bereitgestellt wird. Im Sommer können Sie die Einstellungen verändern und Hydraloop vorrangig den Garten bewässern lassen. In Gebieten, in denen es verboten ist, das Schwimmbad mit Leitungswasser aufzufüllen, kann es wünschenswert sein, Hydraloopwasser zuerst für die Auffüllung des Pools zu nutzen. Das in der Aufbereitungsanlage verbleibende Wasser kann dann für die Toilettenspülung oder die Waschmaschine eingesetzt werden. Alle Vorgänge werden automatisch ausgeführt und sind leicht einzustellen oder zu ändern über Ihrer Hydraloop App.

 

Macht der Hydraloop Lärm?

Im Standby-Modus und während der Wasseraufbereitung macht der Hydraloop ein wenig Lärm, etwa 40 dB, was mit einem Kühlschrank vergleichbar ist. 

Welche Funktionen bietet die Smartphone App?

Jeder Hydraloop wird mit eingebauter Hardware und Software geliefert, die das System kontinuierlich kontrolliert und überwacht. Hydraloop ist mit Ihrem WIFI-Netzwerk verbunden. Das System funktioniert vollkommen automatisch, auch ohne Verbraucherbetätigung. Sie können jedoch auf Wunsch ihre Wasserersparnisse über die App optimieren. Für Hydraloop Xtra bietet die App auch die Möglichkeit, zu entscheiden, wofür Sie Ihr Hydraloopwasser zuerst nutzen wollen.

 

Welche Sicherheiten habe ich, dass das Leitungswasser nicht verunreinigt wird?

Ihr Haus wird mit einem doppelten Wasserleitungssystem ausgerüstet. Das aufbereitete Wasser wird durch andere Leitungen fließen als das Leitungswasser. Das separate Grauwasserleitungssystem ist mit unserem patentierten Sicherheitssystem SafeTube verbunden.

 

Was ist SafeTube?

SafeTube schützt Sie und künftige Hausbesitzer vor Fehlanschlüssen bei Wasserleitungen in Ihrem Haus. SafeTube ist ein von Hydraloop entwickeltes und patentiertes System, dass kontinuierlich alle Verbindungen von Hydraloop zu angeschlossenen Toiletten, Waschmaschinen, Gärten und/oder Pools überwacht. Wenn eine Leitung zum Beispiel beschädigt wird, wechselt das System automatisch auf Leitungswasser und wird eine Sicherheitswarnung an Sie und Ihren Fachhändler verschickt.

 

Kann ich Hydraloopwasser trinken?

Nein. Das Wasser ist zwar gereinigt und desinfiziert. Aber aufbereitetes Grauwasser ist kein Trinkwasser. Es sollte auch nicht zum Kochen, beim Zähneputzen oder für die Körperwäsche benutzt werden.

Was passiert, wenn der Hydraloop-Wassertank leer ist?

Wenn Sie den ganzen Tank mit gereinigtem und aufbereitetem Hydraloopwasser benutzt haben, schaltet das System automatisch auf Leitungswasser um. Sobald wieder neues Hydraloopwasser verfügbar ist, schaltet das System automatisch zurück auf die Verteilung von aufbereitetem Grauwasser.

 

Was passiert, wenn ich länger nicht zu Hause bin?

Wenn das System keine Aktivität im Haus bemerkt, schaltet Hydraloop automatisch auf ‚Ferienstand’. Sobald die Wasserhähne im Haus wieder betätigt werden, schaltet Hydraloop automatisch auf Aktivstand.

 

Kann Hydraloop nur in Neubauten installiert werden?

Nein. Hydraloop kann auch in bestehenden Bauten und Wohnungen nachgerüstet werden. Die Installation des Hydraloop-Systems ist besonders einfach bei Neubauten oder als Teil von Renovierungsarbeiten. Doch auch in bestehenden Häusern ist es möglich, Hydraloop einzubauen. Der Schwierigkeitsgrad der Installation hängt von Ihrer spezifischen Situation ab. Ihr Fachhändler und Installateur weiß genau, wie Hydraloop in Ihrem Zuhause installiert werden kann und stellt gerne eine Projektzeichnung für Sie auf. Wenn Sie noch keinen Fachhändler in Ihrer Region haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail. Wir kümmern uns dann um einen Fachhändler und Installateur in Ihrer Nähe.

 

Wie oft muss Hydraloop gewartet werden?

Einer der Vorteile von Hydraloop ist, dass das System keine Filter oder Membrane hat. So kann nichts verstopfen und muss nichts ausgewechselt werden. Hydraloop führt Tag und Nacht automatische Sicherheitskontrollen im System aus. Alle wichtigen Bestandteile werden ständig überwacht. Bei Fehlverhalten eines Einzelteils wechselt das System automatisch auf Leitungswasser und wird eine Sicherheitswarnung an Sie und Ihren Fachhändler/Installateur verschickt. Wir empfehlen, Ihren Fachhändler jährlich eine vorbeugende Wartung ausführen zu lassen.

 

Haben Sie noch unbeantwortete Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne. Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social Icon

© 2020 by Hydraloop. Proudly created by Freelance Solutions

Hydraloop is a member of:

Hydraloop Systems B.V.

Water Campus Leeuwarden

Agora 4, 8934 CJ Leeuwarden, Holland

+31 (0)88 100 3500

covid 19 UPDATE.png